Das Hotel Königshof und leere Flaschen

Freunde werden das Hotel Königshof in Bad Füssing und ich nicht mehr werden. Es wird mit Glanz und Glorie geworben, was aber lediglich die Küche hält. Dem Baukörper aus den 70er-Jahren ist sein Alter anzusehen, was an den Holzbalkonen, aber leider auch an den Betten und abgestoßenen Kanten und Ecken deutlich wird. Der Eingangsbereich und das Foyer freilich verstrahlen einen Glanz, den man bei einem 4-Sterne-Hotel auch erwartet. Der vor drei Jahren neu gestaltete Barbereich ist eine Bereicherung, die Tiefgarage bleibt eine Dauerbaustelle und ist jetzt auch mit einer Zusatzgebühr belegt.

Versteckte Kosten bei reduziertem Angebot

Das Hotel Königshof in ‚Bad Füssing ist in die Jahre gekommen und hält nicht was der Name verspricht.

Was den Urlaub im Königshof so reizend macht, ist die Pauschale in Verbindung mit der nahen Therme Johannesbad in Bad Füssing, mit Halbpension bereits ab 159 Euro für zwei volle Tage, Therme und Sauna inklusive. Über die kleinen Schönheitsfehler des Hotels Königshof ließe sich noch hinwegsehen, wenn der Service und das Angebot insgesamt erstklassig wären, sie sind es aber nicht.

Trotz der Extra-Buchung Komfortzimmer (+ 13,- €) wurde das Zimmer nach der ersten Nacht nicht sauber gemacht, die Unordnung blieb. Für spät Abends gibt es für ein Getränk auf dem Zimmer keinen Automaten mehr, was wir vor vier Jahren sehr geschätzt haben. Wir müssen uns ‚einkleiden‘, um dann an der Bar teure Getränke bestellen und sie mit auf das Zimmer zu nehmen. Die traditionelle Minibar gibt es längst nicht mehr. Die Hotelleitung sieht es wohl gerne, wenn Gäste mit einer Alditüte (Hofersackerl) an Getränkevorrat im Gepäck anreisen. Das ist eine ganz eigene Interpretation eines 4-Sterne-Hauses in Bad Füssing.

Eine leere Minibar und Getränke sind nur an der Bar zu haben – zum vollen Preis.

Kleine, unmerkliche Preiserhöhungen haben sich zudem eingestellt. So hatten wir in früheren Jahren den Chip für die Therme auch noch an unserem Abreisetag verwenden können. Heute ist das klar geregelt: zwei Tage mit Therme und Sauna, und das ist auch gut so. Auch waren die Getränke am Buffet immer im Preis inklusive. Heute ist pro Person eine Getränkepauschale von 5,50 Euro zu zahlen. Selbst das Parken vor dem Hotel oder in der Tiefgarage berechnet der Königshof in Bad Füssing mit zwei Euro pro Tag, ebenso die Kurtaxe. Der Preis für die zwei Schnuppertage summiert sich dann von 318,- Euro für zwei Personen auf 378,80 Euro. Das sind ‚versteckte Kosten‘ von fast 20 Prozent. Für Singles wird bei der Pauschale übrigens noch ein Einzelzimmerzuschlag von 30 Euro berechnet. Ein Schnäppchen ist der Königshof damit nicht mehr, auch nicht bei entsprechenden Angeboten.

Hotel Königshof in Bad Füssing

Insgesamt ist das Angebot Hotel mit Therme in Bad Füssing empfehlenswert. Das Preisgefüge ist etwas niedriger als in anderen Regionen der Republik und in Therme und Hotel herrscht eine eher ‚gemütliche‘ Atmosphäre. Und wer will’s nicht gerne gemütlich haben? Die Badelandschaft, und hier vor allem der Außenbereich des Johannesbades, ist sehr weitläufig. Und vor allem während der kalten Jahreszeit ist es ganz einfach ein Genuss in das heiße Thermenwasser zu steigen. Als Option für einen Kurzurlaub in Bad Füssing gibt es auch noch deutlich günstigere Häuser als das 4-Sternehotel Königshof, das unserer Meinung nach hinter dieser Klassifizierung zurück bleibt.

Ein großer Name der viel verspricht. Hält er es auch?
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s