Ein Deutscher zwischen Lahmacun und Sarma

Die Türkei – ein Land des Aufruhrs, so denkt man. Lass mich dir ein wenig darüber erzählen, was ich im Sommer erlebt habe.

In 17 erholsamen Tagen habe ich einen sehr spannenden Spätsommer-Urlaub im Kreis der Familie erleben dürfen, zumindest nach ‚türkischen Verhältnissen‘ mit 40 Grad Hitze, das Leben spielt sich nachts ab, auch noch im Oktober.

Ein paar Impressionen dessen, was ich erlebt habe, möchte ich gerne hier mit euch teilen. Ich werde versuchen euch ein Bild davon zu malen, wie ich die Türkei erleben konnte und durfte.

tuerkei_urlaub_322
Wir freuen uns über den Gast-Beitrag von Tobias.

Auf dem Besttripp in die Türkei sind wir von dem Flughafen München über Istanbul weiter nach Dalaman im Süd-Westen des Landes geflogen. Türkisch Airlines war hier der Reiseveranstalter unseres Vertrauens. Ein Bord-Menü bestehend aus Hähnchen mit Reis, gegrilltem Gemüse, serviert mit Salat, einer Semmel mit Butter und als Dessert ein wirklich feines Mousse au Chocolat war für den zweistündigen Flug wahrlich fein.

Etwas „bammel“ davor, wie es im Istanbuler Flughafen wohl sein würde, hatte ich schon. Von Unsicherheit oder gar Angst aber war hier nichts zu merken. Ein Riesenansturm auf die strengen Passkontrollen und auch auf die sehr genaue Gepäckkontrolle konnten unsere Urlaubsstimmung nicht trüben. Auch am nicht ganz so modernen Flughafen in Dalaman wurde man sehr gut betreut. Das Gepäck war pünktlich und vollständig zum Abholen bereit.

Von Dalaman geht es nun rund zwei Stunden mit dem Auto in Richtung Marmaris, weiter nach Aktur, wo ein Ferienhaus direkt am Meer unser Ziel ist. Unser sehr familiärer Urlaubsort besticht mit unglaublich toll gepflegten, in der Türkei eher raren, Grünanlagen. Überall an der Strandpromenade finden sich Kakteen, Palmen und sogar etwas Gras. Im Hintergrund des Ferienparadieses befindet sich eine charmante, aber steinige Hügellandschaft. Das Wasser ist tiefblau und bis zu sechs Metern Tiefe erkennt man den Meeresboden klar. Wir werden ihm beim Tauchen mit Schnorchel und Flossen ‚auf den Grund gehen‘.

… demnächst erfahrt ihr mehr von meiner Reise in die Türkei.

Euer Tobias

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s