Tirol: sanfte Tour auf den Wilden Kaiser

Willkommen in der Heimat des Bergdoktors!

Das wilde, auch von Kletterern gern besuchte Bergmassiv des Wilden Kaisers, liegt nahe der deutschen Grenze. An Popularität hat der kleine Ort Ellmau am Wilden Kaiser durch die in ARD und ORF ausgestrahlte Serie ‚Der Bergdoktor‘ (Hans Sigl alias Martin Gruber) gewonnen. Freilich kann es der kleine Ort nicht mit ‚der legendärsten Sportstadt der Alpen‘, dem nahegelegenen (15 km) Kitzbühel aufnehmen. Überhaupt, man ist gleich hinter Lofer in Tirol – von Salzburg kommend. Von Kufstein fährt man keine 20 Kilometer nach Ellmau. Der höchste Gipfel des Wilden Kaisers ist der Ellmauer Halt.

Die Gruttenhütte: Idyllisch gelegen vor den hoch aufragenden steinernen Gipfeln des Wilden Kaisers. Foto: Gerd Spranger

Urlaub am Wilder Kaiser mit schönen Touren

Die Reise dorthin lohnt allein schon, und krönender Abschluss ist die Auffahrt hinauf zur Wochenbrunner Alm (1290 Hm). Vom gebührenpflichtigen Parkplatz der Alm (4 Euro) führt ein gut ausgebauter Bergweg weiter zur Gruttenhütte auf 1620 Höhenmeter. Bei einer Gehzeit von etwa 90 Minuten durchwandert man einen hochgewachsenen Mischwald und im oberen Drittel geht es vorbei an Latschen und Felsen. Wilder Kaiser zeigt sich von seiner alpinen Seite, ein Besttripp für den Urlaub.

Der Ellmauer Halt zum Greifen nahe

Die Gruttenhütte könnte nicht malerischer liegen. Hinter ihr erheben sich fast in einem Halbkreis die nahen, steil aufragenden Felsgipfel des Bergmassivs Wilder Kaiser. Vor Ihr, in einem Panorama von 180 Grad und einer Entfernung von 50 bis 90 Kilometer, die auch im August verschneiten Berggipfel der 3000er. Von den Leoganger Steinbergen über den Großglockner, Großvenediger, Wildspitze und den Ötztaler Alpen. Alles Giganten der Alpen und für einen Besttripp immer eine gute Adresse. Reisen und Urlaub in den Salzburger und Tiroler Alpen.

An einem sonnigen Wochenende ist die Gruttenhütte überlaufen, Hunderte von Wanderern suchen diesen idyllischen Ort auf, an dem das Hochgebirge des Wilden Kaisers zum Greifen nahe ist. Aber auch jene, die eher die Einsamkeit am Fels suchen, schauen hier kurz vorbei. Es empfiehlt sich – wie immer am Berg – eine eigene Brotzeit, Getränke und eine warme Jacke im Rucksack mit sich zu haben.

Von der Gruttenhütte hinauf zum Ellmauer Halt oder über den Jubiläumssteig hinüber zum Ellmauer Tor sind nochmals gut zwei Stunden Gehzeit nötig. Diese Tour ist allerdings nur für geübte Geher (absolut trittsicher und schwindelfrei/ Schutzhelm) zu empfehlen.

pressespranger

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s